Dutch English French German
logo_eco_head
newsletter_nl

Author Archive

Zwei Warmwasserkessel für das Open’er Festival in Polen

Eco Steam and Heating hat für das Open’er Festival in Gdynia (Polen) zwei Warmwasserkessel und zwei 3 mᶟ Öltankcontainer geliefert. Diese Mietkessel haben eine Kapazität von beziehungsweise 250 kWth und 350 kWth.

Mehr als 120.000 Persone haben innerhalb vier Tage das Festival besucht. Damit ist das Open’er Festival eines des größten Festivals in Europa. Durch diese Wärmeversorgung war Eco in der Lage einen kleinen Beitrag an den Erfolg des Festivals liefern können.

Aufsehenerregende Projekte zu Beginn des Jahres 2017!

Nach mehreren aufsehenerregenden Projekten im letzten Quartal 2016 begann Eco Steam and Heating das Jahr 2017 auf die gleiche Weise.
Neben der üblichen Tagesvermietung von Heizkesseln wurde im Januar ein Vermietungsprojekt mit 4 Einheiten 7 MWth Heißwasserkessel realisiert, einschließlich der Anlage von Leitungsanschlüssen. Die Installation dient der Wärmelieferung an ein großes Wärmenetzwerk.

Im Februar wurden vier 20-Tonnen-Dampfkessel zur Miete geliefert und in Betrieb genommen. AIB-Vinçotte hat hierbei die Endprüfung betreut.
Diese vier Einheiten, Hersteller Bosch (Typ UL-S-IE 22.000 x 23,5), sind mit Economiser, O2-Regelungen und drehzahlgeregelten Brennermotoren (75 kWe) ausgestattet. Damit soll ein höchstmöglicher Wirkungsgrad oder ein möglichst geringer Gasverbrauch realisiert werden.

 

spraakmakende projecten Bosch stoomketel

Media: Molkerei steht unter effizientem Dampf

Wissen Sie, dass Eco Steam and Heating Dampf- und Warmwasserkessel in Deutschland vermietet? Die Mietanlagen sind alle mit Bosch Kessel ausgeführt.

Durch die Produktionserweiterung am Standort Baden in Österreich hat sich der Bedarf an Prozesswärme bei der Molkerei NÖM erhöht. Jeden Tag verarbeitet sie etwa eine Million Liter gentechnikfreie Milch in Fruchtjoghurts, Fruchtdrinks und vielen weiteren Molkereierzeugnissen. Der Energieaufwand für Pasteurisieren, Ultrahocherhitzung, Reinigung und Sterilisation ist hoch und eine verlässliche Prozesswärmeversorgung ist essentiell für diese Verarbeitungsschritte. Das Erreichen der bestmöglichen Energieeffizienz stand bei dem Ausbau der Dampfversorgung im Vordergrund, nicht nur wegen der Energiekosten, sondern auch der Umwelt zuliebe.

Die Energieanlage bei NÖM bestand aus zwei Kesseln. Einer davon musste weichen, um Platz für einen neuen, größeren Dampfkessel zu schaffen. Dieser stammt aus dem Bosch-Werk in Gunzenhausen und kann bis zu 14.500 Kilogramm Dampf pro Stunde bereitstellen. Bereits bei dem letzten Dampferzeuger im Jahr 2010 fiel die Wahl auf den gleichen Kesseltyp noch unter der Marke Loos (heute Bosch). Dieser dient nun vornehmlich der Versorgungssicherheit und gewährleistet während Service- und Wartungsarbeiten am neuen Kessel eine unterbrechungsfreie Produktion. Durch die hervorragende Koordination des zuständigen Anlagenbauers Edtmayer Systemtechnik verlief die Einbindung des baugleichen Kessels in das bestehende Dampfnetz reibungslos. Eine besondere Herausforderung war jedoch die Einbringung aufgrund der baulichen Bedingungen am Standort Baden. In Millimeterarbeit wurde der 7,5 Meter lange und 3,2 Meter breite Kessel zwischen zwei Betonsäulen hindurch Stück für Stück in das Kesselhaus gedreht.

Um den Dampf für den Molkereibetrieb hocheffizient bereitzustellen, ist der Bosch-Kessel mit zwei Abgaswärmetauschern ausgestattet. Der erste, ein integrierter Economiser, wärmt mit den heißen Kesselabgasen das Speisewasser effektiv vor. Dadurch vermindert sich der Energieeinsatz bei der Dampferzeugung. Die auf 115 °C reduzierte Abgastemperatur belegt die bessere Brennstoffausnutzung. Der nachgeschaltete Kondensatwärmetauscher nutzt zusätzlich die Kondensationswärme des Abgases zum Erwärmen kalten Frischwassers von 12 auf 85 °C. Bis zu 6.100 Liter Wasser können damit pro Stunde erwärmt werden. Luftschadstoffe wie Kohlenstoffdioxide oder Stickoxide sind über alle Arbeitspunkte hinweg auf ein Minimum reduziert. Darüber hinaus arbeitet der moderne Erdgasbrenner besonders schadstoffarm und deckt auch Teillastbereiche effizient ab. Umfassende Unterstützung bietet die vollautomatisierte Steuerung für einen sogenannten 72-Stunden Betrieb ohne ständige Beaufsichtigung. Sie reduziert den Bedienaufwand und schützt vor möglichen Bedienungsfehlern. Des Weiteren bewertet die Steuerung wichtige Betriebsdaten – für einen vorausschauenden und effizienten Anlagenbetrieb.

Zusammengefasst ermöglicht die neue Dampfkesselanlage eine wirtschaftliche sowie nachhaltige Milchverarbeitung. Die effizienzsteigernden Komponenten tragen zu einem sparsamen Brennstoffverbrauch bei und schonen die Umwelt durch erheblich reduzierte CO2-Emissionen. Der zuständige Projektmanager bei NÖM, Gerhard Bartak, ist mit der Umsetzung sehr zufrieden:

Bosch Industriekessel
Quellenangabe: Linkedin
Datum: 27-01-2017

Mitarbeiter haben das Wort

Was gibt es beim Bau, Warten, Ausliefern und Inbetriebnehmen eines Dampf-, Heißwasser- oder Warmwasserkessels zu beachten?

Als Außendienstmonteur ist Tim Trommelen (25) unter anderem für das Aufstellen der Kessel, die Wartung am Standort und das Beheben eventueller Störungen verantwortlich. Dabei werden die Wünsche des Kunden so gut es geht berücksichtigt, doch das Aufstellen eines Kessels ist auch von der Strom- und Wasserzufuhr abhängig.
Nachdem der Kessel waagerecht steht, können Strom und Wasser angeschlossen und kann der Kessel mit Wasser gefüllt werden. Danach werden verschiedene Tests durchgeführt und die Sicherungen, die Funktion des Brenners und alle Einstellungen kontrolliert. Nach dem Einstellen von Druck und Temperatur gemäß dem Wunsch des Kunden folgt eine kurze Inspektion. Fall unerwartet eine Störung auftritt oder bei eventuellen Fragen ist Eco immer rund um die Uhr zu erreichen!

Die große Bandbreite an Tätigkeiten und die Abwechslung sorgen dafür, dass unsere Monteure viel Freude an ihrer Arbeit haben. Dampf wird jetzt und auch in Zukunft benötigt. Deshalb hat Eco Steam and Heating seinen Bestand an Mietanlagen im vergangenen Jahr auch erneut erheblich vergrößert.  Diese Anlagen erfüllen sämtliche gesetzlichen Anforderungen und Vorschriften sowie alle geltenden Umwelt-, Lärm- und Sicherheitsanforderungen. All unsere Kesselanlagen wurden auf dieselbe einheitliche Weise hergestellt und sind mit nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Komponenten ausgestattet. Sind Sie neugierig, wie dies funktioniert? Klicken Sie hier für einen ausführlichen Einblick.

 

Erweiterung

Erweiterung

Eco Steam and Heating hat seinen Sitz seit 2002 an der Hectorstraat in Tilburg. In den darauffolgenden Jahren konnte Eco ein ordentliches Wachstum verzeichnen. Nicht nur was die Mitarbeiterzahlen betrifft, sondern insbesondere bei der Zahl der zu vermietenden Dampf- und Warmwasserkessel. Auch wenn ein Wachstum vorauszusehen war, war eine Erweiterung des Areals und der Büroräume erforderlich.
Anfang 2015 wurde das Firmenareal um 9.000 m² erweitert. Damit beträgt die Gesamtfläche jetzt 20.000 m². Im Mai 2016 wurde mit dem Bau eines zusätzlichen Stockwerks und der Renovierung der vorhandenen Stockwerke begonnen. Die Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen und wir heißen Sie gerne bei uns willkommen!

Im vergangenen Jahr hat Eco Steam and Heating seinen Bestand an Mietanlagen erneut erheblich vergrößert. Diese Anlagen erfüllen sämtliche gesetzlichen Anforderungen und Vorschriften sowie alle geltenden Umwelt-, Lärm- und Sicherheitsanforderungen. All unsere Kesselanlagen wurden auf dieselbe einheitliche Weise hergestellt und sind mit nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Komponenten ausgestattet. Sind Sie neugierig, wie dies funktioniert? Dann klicken Sie hier für einen ausführlichen Einblick.

 

Vattenfall – bestens mit Energie versorgt

Das Fernwärmenetz in Berlin bekommt zusätzlich 30 MW mobile Wärmeleistung um mehr Energie vor Ort zu erzeugen. Eco Steam and Heating lieferte 3 mobile Heißwasserkessel mit einer Leistung von je 10 MWth. Die Kessel erfüllen die niedrigsten Emissionswerte für Erdgas < 70 mgr/Nm³ und für Heizöl 120 mg/m³ und werden für die Winterperiode 2016/2017 eingesetzt.

       

Enercity bekommt zwei Heißwasserkessel von 14 MW

Enercity bekommt zwei Heißwasserkessel mit einer Gesamtleistung von 14 MW

Eco Ketelservice Verhuur bv hat diese Woche zwei mobile Heißwasserkessel mit eine Leistung von 10 MW und 4 MW nach Hannover geliefert. Enercity, der Energieversorger aus Hannover, liefert in der Region die Fernwärme, Gas, Strom, Holzenergie und Wasser. Die gelieferten Heißwasserkessel werden in dem Fernwärmenetz eingesetzt.

Heißwasserkesseln Enercity Hannover Heißwasserkesseln

Media: Zuverlässige Wärmeversorgung bei -30 °C

Media: Zuverlässige Wärmeversorgung bei -30 °C

warmeversorgung

Shymkent ist die drittgrößte Stadt in Kasachstan und liegt im Süden des Landes nahe Usbekistan. Mit wachsender Population entstand der neue Amts- und Wohnbezirk „Nursat“. Dieser bietet auf einer Fläche von 370 Hektar Platz für rund 30.000 Einwohner. Im Winter können dort eisige Temperaturen herrschen – der Rekord lag bei unter -30 °C. Eine absolut sichere Wärme- und Heißwasserversorgung ist unabdingbar. Für diesen Zweck wurde ein neues, riesiges Heizwerk mit insgesamt fünf Bosch-Heißwasserkesseln errichtet. Bis zu 190 MW Wärme können sie künftig für den neuen Bezirk bereitstellen.

heiswasserkesseln

Die Versorgung erfolgt bedarfs- und witterungsabhängig. Ob in Spitzenlastzeiten oder bei geringer Abnahme – durch den großen Modulationsbereich von 1:20 laufen die Zweiflammrohrkessel über jeden Lastbereich effizient und emissionsarm. Durch die Bosch-Steuerungstechnik mit Folgesteuerung lassen sich die Kessel individuell und automatisiert zu- und abschalten. Mindestens einer der Kessel befindet sich in der Regel im Standby-Modus und kann das Wärmenetz jederzeit unterstützen. Zusätzliche Sicherheit bieten die Zweistofffeuerungen. Im Falle von Lieferengpässen seitens des Erdgasversorgers ist auch der Betrieb mit Leichtöl möglich.

heizwerk

Aber nicht nur in puncto Größe, Zuverlässigkeit und Effizienz beeindruckt das Projekt. Auch der Transport der Großkessel war beachtlich: Rund 7.200 Kilometer haben die Stahlkolosse mit einem jeweiligen Versandgewicht von rund 85.000 Kilogramm bis zu ihrem Bestimmungsort zurückgelegt. Beginnend vom Bosch-Werk in Gunzenhausen (DE) zum Hafen Roth und weiter auf dem Wasserweg über Rotterdam (NL) nach St. Petersburg (RU). Dort angekommen wurden die Kessel 4 000 Kilometer auf der Straße durch Russland und Kasachstan transportiert. Aufgrund der Kesselhöhe von knapp fünf Metern mussten unter anderem Stromleitungen vorübergehend abgebaut werden. Zusätzlich waren die Wetterbedingungen eine große Herausforderung für den erfahrenen Spediteur Instar Logistics. Da die Auslieferung während der Wintermonate stattfand, waren die Straßen teilweise mit Schnee und Eis bedeckt. Nach insgesamt acht Wochen Transportzeit haben die Kessel sicher ihr Ziel in Shymkent erreicht. Dort sind diese mittlerweile installiert und die ersten beiden durch den Bosch-Kundendienst in Betrieb genommen.

 

Bosch Industriekessel
Quellenangabe: Linkedin
Datum: 12-10-2016

Kontakt

Eco Steam and Heating
Hectorstraat 23
5047 RE Tilburg
Die Niederlande
Tel: +31 (0)13 583 94 40
Fax: +31 (0)13 535 83 15
e-mail:
info@eco-steamandheating.com

Vermietung Niederlande

Eco Steam and Heating| Eco Ketelservice Verhuur bv
Hectorstraat 23
5047 RE Tilburg
Die Niederlande
Tel: +31 (0)13 583 94 40
Fax: +31 (0)13 535 83 15
e-mail:
rental@eco-steamandheating.com

Vermietung Deutschland

Eco Steam and Heating | Eco Ketelservice Verhuur bv
Enneper Strasse 26
58135 Hagen
Deutschland
Tel: +49 (0)23 31 940 6614
Fax: +49 (0)23 31 940 6620
e-mail:
rental@eco-steamandheating.com

Dutch English French German